GIMP Tutorial: Schneebedeckter Text



In diesem Tutorial zu dem kostenlosen und plattformunabhängigen Open-Source Bildbearbeitungsprogramm GIMP geht es um das einfache Erstellen von schneebedecktem Text. So einen Schnee-Effekt nutzen Webmaster gerne für ihre Logos zur Winterzeit. Das ist nicht nur ein netter Effekt, sondern symbolisiert auch die Aktualität einer Website (natürlich nur im Winter).

Los geht’s

Als erstes wird ein neues Bild erstellt. In diesem Beispiel mit der Größe 400×300 Pixel:

GIMP Tutorial 1: Neues Bild erstellen

Nun wählt man das Textwerkzeug und erstellt damit einen beliebigen Text. Die Schriftgröße sollte nicht zu klein sein. In diesem Beispiel wurde Arial Bold mit einer Größe von 82 Pixel gewählt:

GIMP Tutorial 1: Text erstellen

Nun zum Schnee. Zunächst wird die Hintergrundfarbe geändert, damit der Schnee beim Erstellen besser zu erkennen ist. Dazu klickt man auf die Hintergrundebene, wählt als Hintergrundfarbe z.B. ein knalliges Blau und füllt die Ebene mit dieser Farbe (Bearbeiten > Mit Hintergrundfarbe füllen).

Nun wird eine neue transparente Ebene oberhalb der Textebene angelegt. Danach wählt man das Pinselwerkzeug mit einer großen, harten Pinselspitze und malt den Schnee auf dem Text. Dazu muss die Vordergrundfarbe natürlich auf weiß gestellt werden.

Die Feinheiten kann man danach mit einer kleineren Pinselspitze und mit dem Radierwerkzeug realisieren, während man etwas ranzoomt (+ drücken). Das ganze könnte so aussehen:

GIMP Tutorial 1: Schnee malen

Als nächstes wird eine Auswahl vom Rand des Schnees erstellt. Dazu rechte Maustaste auf die Schnee-Ebene > Auswahl aus Alphakanal und anschließend Auswahl > Rand.

Dort gibt man 1 Pixel an und bestätigt mit OK:

GIMP Tutorial 1: Rand auswählen

Danach STRG+C und STRG+V drücken, um die Auswahl auf eine neue Ebene zu kopieren. Das ganze wird bestätigt, indem man auf das Neue-Ebene-Symbol klickt.

Nun wird eine Auswahl der gerade erstellten Ebene gemacht (rechte Maustaste > Auswahl aus Alphakanal). Dann wählt man als Vordergrundfarbe ein mittleres Blau und füllt die Auswahl mit dieser Farbe (Bearbeiten > Mit Vordergrundfarbe füllen). Anschließend wird die Auswahl wieder aufgehoben (Auswahl > Nichts auswählen).

Jetzt kann man die Hintergrundebene wieder mit weiß füllen.

Nun wählt man wieder die Rand-Ebene und wendet den Filter „Graußscher Weichzeichner“ an (Filter > Weichzeichnen > Graußscher Weichzeichner). Als Wert gibt man z.B. 1,8 Pixel an.

Anschließend ändert man noch die Deckkraft auf ca. 50%

Wer will kann zum Schluß noch einen Windeffekt hinzufügen (Filter > Verzerren > Wind).

Das Ergebnis

GIMP Tutorial 1: Ergebnis

Diesen Beitrag weiterempfehlen: